Hubert Burda Media in Offenburg

Die Stärken der Ausbildung

Weil es sich in kleineren Gruppen besser lernt, teilen wir jeden Jahrgang in zwei Klassen auf.

Hubert Burda Media
Der größte deutsche Zeitschriftenverlag mit seinen zahlreichen digitalen Angeboten bietet jedem jungen Journalisten ein breites Spektrum für die berufliche Weiterentwicklung.

Multimedial
Mit einer sehr praxisnahen Ausbildung wird den Schülern der BJS der Journalismus von heute vermittelt: multimedial, kritisch, kreativ und datengestützt.

Dual mit hohem Praxisanteil
Ein Drittel der Ausbildung verbringen die Volontäre an der Burda Journalistenschule, zwei Drittel in den Redaktionen.

Stammredaktions-Prinzip
Jeder Volontär entscheidet sich entsprechend seinen Vorkenntnissen und Interessen für eine Stammredaktion. Hier verbringt er die meiste Zeit der Ausbildung.

Individuelle Betreuung
Die BJS begleitet seinen journalistischen Nachwuchs ab der Bewerbungsphase durch die Ausbildung und unterstützt auch später bei der Weiterentwicklung im Haus.

Kleine Lerngruppen
Wir teilen jeden Jahrgang in zwei kleine Lerngruppen mit etwa zehn bis zwölf Schülern. Dadurch entsteht mehr Zeit für praktische Übungen, Diskussionen sowie für die persönliche Betreuung.

Top-Dozenten

Das Zeitschriftenprojekt wird im März und April des zweiten Ausbildungsjahres konzipiert und umgesetzt.

Wir sind stolz auf unsere externen und internen Dozenten. Sie gehören zu den erfahrensten und besten ihres Faches. Die Inhalte der Seminare werden regelmäßig überprüft und wo nötig angepasst.

Eigener Blog
Jeder Volontär entwickelt einen eigenen Blog und verfügt so als „Chefredakteur“ über eine Plattform für alle journalistischen Formate.

Programmieren für Journalisten
Sie lernen, erste eigene Apps zu bauen, Infografiken zu animieren und die Grundzüge von HTML. Das ist nicht schwer und macht Spaß.

Zeitschriftenprojekt
Jeder Jahrgang entwickelt eine neue Medienmarke (Print/Online), die am Markt platziert wird.

Auslandsaufenthalt
Die Journalistenschüler können sich für einen Aufenthalt im Ausland bewerben und dort eine ihrer Zweitredaktionen absolvieren. Besonders beliebt: das New Yorker Korrespondenzbüro.

Unser Nachwuchs ist sichtbar
Durch Präsentationen, Kaminabende oder das Mentorenprogramm stellen wir den Kontakt zwischen Volontären und den Führungskräften her. Das erhöht die Entwicklungschancen.

Gehalt, Urlaub, Übernahmequote
Das Monatsgehalt der Volontäre beträgt im ersten Ausbildungsjahr
1.480 € (x13), im zweiten 1.550 € (x13). Hinzu kommen 30 Tage Urlaub im Jahr.
Die Übernahmequote liegt bei rund 90 Prozent.

Was die BJS nicht bietet
Das Curriculum umfasst Print, Online, Social Media, Audio, Video und vieles mehr.
Eine spezifische Radio- bzw. TV-Ausbildung leistet der Ausbildungsgang nicht.